EKD-Newsletter Nr. 88, 20. Mai 2003 (Ausgabe Internet)

1. Heiligenscheine 
Die virtuelle Welt des Oekumenischen Kirchentages

2. Fast wie live dabei
EKD-Synodenberichterstattung im Internet

3. Flotte Biene
Wettbewerb fuer behindertengerechtes Webdesign

4. Losungen jetzt auch zum Hoeren
Angebot der Stuttgarter Rundfunkagentur ausgebaut

5. "Bei den Glocken-Fans einmal anlaeuten"



1. Heiligenscheine
Die virtuelle Welt des Oekumenischen Kirchentages

Die Fieberkurve in Berlin steigt. Nur noch acht Tage bis zum Oekumenischen Kirchentag. Hundertausende haben ihre Koffer und Rucksaecke gepackt, um das erste oekumenische Christentreffen zu besuchen. Sein Motto „Ihr sollt ein Segen sein“. Segensreich war auch die Internet-Redaktion des Kirchentages aktiv. In diesem Jahr endlich bietet die Website alles, was man in den letzten Jahren vermisste: uebersichtlich angeordnete, griffige Informationen, schneller und gut ausgebauter Service. Von der Last-Minute-Anmeldung ueber das gesamte Programm bis zu Medienberichten. Fuer Jugendliche gibt es zudem eine eigene trendige Webseiten. Und fuer alle, die nicht in Berlin dabei sein koennen, wird es ab dem 28. Mai Berichte, Videobeitraege und viele Mitmachmoeglichkeiten geben. Angesichts so viel Engagements kann man guter Dinge sein, dass die von Kirchentagsplakaten und durch Internet bekannten Heiligenscheine nach dem Fest auch in die Gemeinden hineinstrahlen werden.

http://www.oekt.de/

 

2. Fast wie live dabei
EKD-Synodenberichterstattung auch im Internet

Countdown zur konstituierenden Sitzung der 10. EKD-Synode. Schon bevor das Tagungsgeschaeft in Leipzig am 23. Mai richtig los geht, koennen sich InternetnutzerInnen einen Eindruck verschaffen. Unter www.ekd.de/synode werden die Mitglieder vorgestellt, es gibt allgemeine Informationen zur EKD-Synode und interessante Links nicht nur zur Tagungsstadt Leipzig. Wer nicht selbst vor Ort dabei sein kann, findet ab Donnerstag aktuelle Informationen. Hier sind alle Pressemitteilungen nachzulesen, zum Beispiel zur Wahl des neuen Synodenpraesidiums. Schnappschuesse der Online-Redaktion und bunte Meldungen auf der Startseite wollen den Usern weltweit das Gefuehl geben: EKD-Synode - ich bin dabei.

http://www.ekd.de/synode/
http://www.ekd.de/synode2003/

 

3. Flotte Biene
Wettbewerb fuer behindertengerechtes Webdesign

Im Internet surfen ist einfach? Nicht fuer alle. Denn viele Websites machen durch ihre technische und gestalterische Umsetzung Menschen mit Behinderungen den Online-Besuch unnoetig schwer. Sie bauen Barrieren, die vielleicht auch schon Menschen ohne Behinderung die Nutzung erschweren. Barrieren, die nicht noetig sind. Deshalb haben die Stiftung Digitale Chancen und die Aktion Mensch Anfang Mai einen Wettbewerb gestartet, der die besten barrierefreien Angebote im Internet auszeichnet: den BIENE-Award. Die BIENE steht dabei fuer das Motto des Wettbewerbs: "Barrierefreies Internet eroeffnet neue Einsichten". Wer sich beteiligen will, findet alle wichtigen Informationen ueber den Preis auf folgenden Seiten:

http://www.biene-award.de/

 

4. Losungen jetzt auch zum Hoeren
Angebot der Stuttgarter Rundfunkagentur ausgebaut

Die Losungen der Herrnhuter Bruedergemeine gibt es seit dem 18. Jahrhundert. Schon vor Jahren wurden sie auch ins Internet gestellt und so kann man dort das taegliche Bibelwort ganz modern aufrufen und auf
sich wirken lassen. Ab Mai kooperieren Bruedergemeine und Rundfunkagentur der Evangelischen Medienhaus GmbH in Stuttgart: im Internetangebot http://www.kirchenfernsehen.de/ ist ein Button geschaltet, der zur vorgelesenen taeglichen Losung und dem Lehrtext fuehrt. Dies ist ein weiteres Plus fuer die ohnehin gut gemachte und gefuellte wuerttembergische Internetpraesenz. Nicht nur die Losungen bieten Anreiz, sondern vor allem auch die zahlreichen angebotenen Clips aus Fernsehen, Radio, Bibelkino oder Videoforum, die ein buntes Bild der Rundfunkarbeit in der wuerttembergischen Landeskirche vermitteln. Ein reichhaltiges Angebot, das zu weiteren Besuchen einlaedt, auch gerade dann, wenn man nicht in der Region lebt. Minuspunkte sind eigentlich nur dahingehend zu verbuchen, dass zwar "Downloads" angeboten werden, diese Rubrik jedoch keinerlei Inhalte bietet. Und vielleicht wird es moeglich sein, den angebotenen Newsletter auch zum Nachlesen der aelteren Ausgaben auf der Seite verfuegbar zu machen. Aber insgesamt findet sich ein frisches, reizvolles Angebot unter:

http://www.kirchenfernsehen.de/

 

5. "Bei den Glocken-Fans einmal anlaeuten"

Die Glocke sagt die Zeit an. Sie ruft zum Gottesdienst. Sie warnt vor Gefahren. Ihre Herstellung ist eine hohe und alte Kunst. Die Glocke ist vermutlich das aelteste Musikinstrument der Welt. Der Beratungsausschuss
fuer das Deutsche Glockenwesen hat unter der Adresse http://www.glocken-online.de/ eine Fuelle an Informationen zur Geschichte der Glocke zusammengetragen. Die Praesentation bleibt nicht in der Vergangenheit stehen, sondern bietet Hinweise auf aktuelle Fernsehsendungen oder auf Veranstaltungen und Literatur ebenso wie z.B. die Pruefungsordnung fuer Glockensachverstaendige. Rechtliche Grundlagen zum Glockenlaeuten und zum Uhrenschlag machen das Angebot zum praktischen Ratgeber. Wenngleich die verschiedenen Moeglichkeiten zur Navigation eher verwirrend angeordnet sind, lohnt es sich, bei glocken-online einmal "anzulaeuten". Dass die Seite von "Glocken-Fans" gestaltet wurde, macht sie besonders eindrucksvoll.

http://www.glocken-online.de/

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an:
mailto:feedback@ekd-newsletter.de

EKD-Newsletter - Ausgabe Internet
herausgegeben von:

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
- Pressestelle -
POB 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 0
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de

Copyright-Hinweis: Die Beiträge aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber der EKD-Newsletters.