EKD-Newsletter 104, 24. Oktober 2003 (Ausgabe Presse)

1. Puenktlich zum Reformationsfest:
   Lutherfilm hat am 30. Oktober Kinostart

2. Taufbereitschaft unter Evangelischen stabil
   EKD veroeffentlicht vierte Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung

3. Kandidaten fuer die Wahl des Rates der EKD benannt
   Synode waehlt im November neuen Rat

4. Kock predigt am Reformationstag in Rom
   Letzte Predigt des Ratsvorsitzenden in seiner Amtszeit

5. Prominente Gaeste aus Politik und Oekumene
   10. EKD-Synode erwartet hohe Besucher

6. TV-Tipp:
   Eroeffnungsgottesdienst der 2. Tagung der 10. Synode der EKD

7. Gedanken zum Tag



1. Puenktlich zum Reformationsfest:
Lutherfilm hat ab 30. Oktober Kinostart

Martin Luther veraenderte mit seinen Ueberzeugungen die Welt. Sie erschuetterten die Kirche und brachten das Ende des Mittelalters. Luther wurde vom Papst exkommuniziert und vom Kaiser geaechtet. Die Verfilmung seines Lebens kommt ab 30. Oktober in die Kinos. Gedreht wurde an Originalschauplaetzen wie auf der Wartburg und der Feste Coburg, in Italien und Tschechien. Der Film zeichnet den Reformator als einen brillanten und leidenschaftlichen, aber auch zweifelnden und leidenden Mann, der aus der Kraft seines Glaubens und sich allein auf sein Gewissen berufend, die Maechtigen der Welt herausforderte. Dargestellt wird er von dem britischen Schauspieler Joseph Fiennes. Unter der Regie von Eric Till, der zuletzt mit „Bonhoeffer – die letzte Stufe“ Aufsehen erregte, spielen unter anderem Alfred Molina den Widersacher Johann Tetzel, Sir Peter Ustinow den Unterstuetzer Friedrich der Weise und Uwe Ochsenknecht den Papst Leo X.

http://www.lutherfilm.de/
http://www.luther-der-film.de/

 

2. Taufbereitschaft unter Evangelischen stabil
EKD veroeffentlicht vierte Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung

Ueber 1.800 Mitglieder evangelischer Kirchen und etwa 900 Konfessionslose wurden fuer die vierte Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung befragt. Die Zahl derjenigen, die sich ihrer Kirche eng verbunden fuehlen hat sich mit etwa 37 Prozent in den dreissig Jahren, in denen die EKD diese Erhebung alle zehn Jahre unter ihren Mitgliedern durchfuehrt, kaum veraendert. Die Kirche ist fuer ihre Mitglieder, so die Studie, ein von ihnen gewuenschter Lebensrahmen fuer Weltorientierung, Handlungsleitung und Schicksalsbewaeltigung. Bei den Befragten wurde eine ausgesprochen hohe Bejahung von Taufe und Konfirmation und eine eher niedrige Bereitschaft zu aktiver Beteiligung festgestellt. Die Untersuchung mit dem Titel "Kirche - Horizont und Lebensrahmen. Weltsichten, Lebensstile, Kirchenbindung" kann zum Preis von 3 Euro zuzueglich Porto beim Kirchenamt der EKD per E-Mail unter versand@ekd.de gestellt werden.

http://www.ekd.de/presse/397_pm203_2003_kmu4.html
http://www.ekd.de/EKD-Texte/kmu_4_ekd.html

 

3. Kandidaten fuer die Wahl des Rates der EKD benannt
Synode waehlt im November neuen Rat

Der neue Rat der EKD wird waehrend der zweiten Tagung der zehnten Synode gewaehlt, die vom 2. bis 7. November in Trier stattfindet. 22 Kandidatinnen und Kandidaten hat der Ratswahlausschuss zur Wahl vorgeschlagen. Acht der Nominierten sind Theologinnen oder Theologen, 14 sind Laien. Dem Rat der EKD, der fuer sechs Jahre gewaehlt wird, gehoeren 15 Mitglieder an. 14 dieser Mitglieder werden gemeinsam von den 120 Mitgliedern der Synode und von der Kirchenkonferenz gewaehlt. Die Synoden-Praeses Barbara Rinke steht kraft ihres Amtes als Mitglied des neuen Rates bereits fest. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich am Sonntag, den 2. November, den Wahlberechtigten selber vorstellen. Die eigentliche Wahl ist fuer Dienstag, 4. November, geplant.

http://www.ekd.de/presse/397_pm202
_2003_kandidaten_rat.html

http://www.ekd.de/rat
http://www.ekd.de/synode2003/

 

4. Kock predigt am Reformationstag in Rom
Letzte Predigt des Ratsvorsitzenden in seiner Amtszeit

Die letzte Predigt in seiner Amtszeit als Ratsvorsitzender wird Manfred Kock auf eigenen Wunsch am Reformationstag, 31. Oktober, in der Evangelisch Lutherischen Kirchengemeinde Rom halten. Der Gottesdienst beginnt um 19.00 Uhr in der Christuskirche Rom und wird vom WDR 5 uebertragen. Am
Reformationsfest feiert die Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde Rom ausserdem ihren 184. Geburtstag. Predigt und Pressemitteilung sind zu gegebener Zeit im Internet unter http://www.ekd.de/ zu finden.

http://www.ekir.de/kirchezumhoeren
/reddot/wdr5_2.html
#

 

5. Prominente Gaeste aus Politik und Oekumene
10. EKD-Synode erwartet hohe Besucher

Zu den Gaesten, die waehrend der Synodaltagung erwartet werden, gehoeren unter anderem Bundespraesident Johannes Rau und der Generalsekretaer des Oekumenischen Rates der Kirchen (OeRK), Konrad Raiser. Der Bundespraesident hat seinen Besuch fuer Donnerstag, den 6. November, angekuendigt. An diesem Tag werden unter anderem auch die Mitglieder des neu gewaehlten Rates der EKD in ihr Amt eingefuehrt. Bei der Eroeffnung der Tagung am 2. November wird neben dem Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, auch Finanzminister Hans Eichel als Vertreter der
Bundesregierung erwartet. Der Generalsekretaer des OeRK, Konrad Raiser, wird ebenfalls an der Eroeffnung teilnehmen und sich mit einem Grusswort von der Synode verabschieden, da er zum Jahresende aus dem Amt scheidet. Vertreter aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen werden bei der Gestaltung des
Schwerpunktthemas "Bibel im kulturellen Gedaechtnis" mitwirken. Weitere Prominente werden an einer Talkshow "Bibelquartett" teilnehmen.

http://www.ekd.de/presse/397_pm208
_2003_synode_gaeste.html

http://www.ekd.de/synode2003/

 

6. TV-Tipp:
Eroeffnungsgottesdienst der 2. Tagung der 10. Synode der EKD

Mit einem Gottesdienst in der Basilika zu Trier wird die zweite Tagung der 10. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die vom 2. bis 7. November in Trier stattfindet, eroeffnet. Die Predigt wird der Praeses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, halten. Die Biblische Lesung wird von der Praeses der Synode, Barbara Rinke, vorgetragen. Der Eroeffnungsgottesdienst wird am Sonntag, 2. November, von 9.15 bis 10.15 Uhr im ZDF uebertragen.

http://www.fernsehgottesdienst.de/16_1879.htm



7. Gedanken zum Tag

Niemand unter den Sterblichen ist so gross, dass er nicht in ein Gebet eingeschlossen werden koennte.

Bertolt Brecht (1898-1956), deutscher Schriftsteller und Dramatiker

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an:
mailto:feedback@ekd-newsletter.de

EKD-Newsletter - Ausgabe Internet
herausgegeben von:

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
- Pressestelle -
POB 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 0
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de

Copyright-Hinweis: Die Beiträge aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber der EKD-Newsletters.